AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Picarto Fotografie Mit der Buchung eines Fotoshootings stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.
  1. Geltungsbereich der AGB 1.1 Die nachfolgenden AGB kommen für alle angebotenen Leistungen, Angebote und Lieferungen zu tragen. Die Formulierungen gelten für Frauen und Männer gleichermaßen. 1.2 Picarto Fotografie, nachstehend nur noch der Fotograf genannt, erbringt seine Leistungen nur auf Grundlage nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten – sofern keine Änderungen durch den Fotografen bekannt gegeben wird – auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. 1.3 Angebote des Fotografen sind freibleibend und unverbindlich.
  2. Fotoshooting und Aufträge 2.1 Aufgrund der Kleinunternehmerregelung gemäß § 6 Abs. 1 Z 27 USt. weist der Fotograf keine USt beim Rechnungsbetrag aus. 2.2 Shooting Termine sind verbindlich. Sollte der Kunde zum Shooting ohne vorherige Absage nicht erscheinen, werden die Fahrtkosten (Hin- und Rückfahrt) ab Gewerbestandort mit €0,50/km und einer Pauschale von € 50,- verrechnet. 2.3 Bereits mit dem Fotograf ausgemachte Termine müssen bis spätestens 1 Tag vor dem Shooting verschoben werden. Bei Regen wird das Shooting auf den nächstmöglichen Termin verschoben. 2.4 Alle gelungenen Fotos des Kunden werden, verkleinert und mit Logo, über eine passwortgeschützte Onlinegalerie zur Ansicht gestellt. Aus dieser sind die Bilder selbst zu wählen und dem Fotografen durch eine Markierung mitzuteilen, außer es wurde eine andere Vereinbarung getroffen. Besondere Wünsche der Bearbeitung können geäußert, müssen aber nicht berücksichtigt werden. Die Bilder aus der Auswahlgalerie dürfen weder heruntergeladen, gespeichert oder verbreitet werden, diese Bilder gehen zu keinem Zeitpunkt in den Besitz des Kunden über und dienen nur zur Auswahl der gewünschten Bilder. 2.5 Unzufriedenheitsbekundungen müssen innerhalb von 1 Woche nach Lieferung bekannt gegeben werden, ansonsten gilt das Bildmaterial als mangelfrei angenommen. 2.6 Der Fotograf kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die während eines Shootings ohne seine direkte Einwirkung entstehen (z.B. Unfälle während des Shootings).
  3. Nutzungsrechte des Fotografen 3.1 Die Rechte an allen Bildern bleiben beim Fotografen. 3.2 Der Fotograf hat ein uneingeschränktes Nutzungsrecht am erstellten Bildmaterial für alle Zwecke (er darf diese veröffentlichen, vervielfältigen, vermarkten, ausstellen usw.…). Sollte es zu einer Veröffentlichung kommen wird der Kunde informiert, weitere Ansprüche hat er jedoch nicht – auch nicht gegen Dritte (z.B. Verlag…). Veröffentlichungen aus Sozialen Medien (z.B. Facebook, Instagram) und der Website des Fotografen werden nicht vorher angekündigt. 3.3. Sollten Einschränkungen des Nutzungsrechtes des Bildmaterials gewünscht sein, sollen zum Beispiel Fotos nicht veröffentlicht werden, muss dies ausdrücklich vor dem Fotoshooting deutlich gemacht und schriftlich festgehalten werden. Dadurch erhöht sich der jeweilige Shooting Preis um 15%.
  4. Nutzungsrechte des Kunden Mit dem Kauf von digitalem Bildmaterial erwirbt der Kunde folgendes Recht: 4.1 Private Nutzungsrechte (unter privater Nutzung ist zu verstehen: Erstellung von Drucken des Bildmaterials für den privaten Gebraucht, keinesfalls jedoch die Teilnahme an Gewinnspielen oder ähnlichem). 4.2 Veröffentlichungsrechte der Bilder im Internet in sozialen Netzwerken oder auf der eigenen nicht gewerblichen Homepage mit Namensnennungen und/oder Verlinkung des Fotografen. 4.3 Die gewerbliche und kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet, außer es liegen andere schriftliche Vereinbarungen vor. Ein Verstoß wird zur Anzeige gebracht und es darf dem Kunden ein mehrfacher Bildpreis verrechnet werden. 4.4 Der Verkauf der erworbenen Fotos und Drucken dieser ist nicht gestattet. 4.5 Die Weitergabe von digitalem Bildmaterial an Dritte ist nur gestattet, wenn diese sich ebenfalls an die oben genannten Bedingungen halten. 4.6 Das Bildmaterial darf in keiner Form vom Kunden oder Dritten verändert, bearbeitet, zugeschnitten oder umgestaltet werden. Besondere Bearbeitungen können vorab mit dem Fotografen besprochen werden. 4.7 Sollte ein gewerbliches Nutzungsrecht vereinbart worden sein, hat der Fotograf bei jeder Nutzung ein Recht auf Namensnennung (z.B. Foto: Hubert Uranjek – www.picarto.at).
  5. Zahlungs- und Lieferkonditionen 5.1 Um einen Termin verbindlich zu reservieren, ist vom Kunden eine einmalige Anzahlung von € 50 zu leisten. Sollte der vereinbarte Termin nicht zustande kommen, wird dieser ohne Rückerstattung der Anzahlung so lange verschoben, bis ein optimaler Shooting Termin gefunden wurde. Bei Hochzeiten und Business Shootings sind 20% Anzahlung zu leisten. Wenn 2 Monate vor dem vereinbarten Termin bei Hochzeiten dieser abgesagt wird, verfällt die Anzahlung, außer es wird ein Ersatztermin gefunden. 5.2 Die vereinbarte Rechnungssumme ist vom Kunden am Shooting Tag bar zu bezahlen oder vorab zu überweisen (ohne jeglichen Abzug). Sollte der Kunde Nachbestellungen tätigen, sind diese innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung, ohne jeglichen Abzug zu zahlen. Kontodaten werden per Mail zugestellt. 5.3 Eine verspätete Zahlung wird mit Verzugszinsen von 5% p.a. und Mahngebühren von € 5,- für die erste Mahnung und € 10,- für die 2. und letzte Mahnung belastet. 5.4 Offensichtliche Rechen- bzw. Schreibfehler berechtigen den Fotografen zur Korrektur auch bei bereits erstellten Rechnungen.
  6. Fotoarchivierung Der Fotograf verpflichtet sich nicht zur dauerhaften Archivierung der entstandenen Bilder, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen schriftlich vereinbart wurden. Der Fotograf wird die RAW-Aufnahmen und fertig bearbeiteten Bilder ohne Rechtspflicht für die Dauer von einem Jahr ab Übergabe der Fotos archivieren. Im Fall des Verlusts oder der Beschädigung stehen dem Vertragspartner keinerlei Ansprüche zu. Originaldateien, auch RAW-Aufnahmen verbleiben beim Fotografen.
  7. Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 DSGVO Picarto Fotografie erhebt personenbezogene Daten des Auftraggebers zum Zweck der Vertragsdurchführung, zur Erfüllung der vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind und soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Auftraggebers ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Auftragnehmer an folgende Adresse wenden: Hubert Uranjek
Salzlände 13 A-8700 Leoben www.picarto.at
  1. Vertragsverletzungen Verstöße wie zum Beispiel nicht genehmigte Veröffentlichungen, Verbreitung oder jede Veränderung der Bilddateien, unberechtigte Entfernung des Fotografenlogos oder sonstige Verstöße gegen das Nutzungsrecht sind strafbar. Werden Fotos, die gegen die AGBs verstoßen nach einmaliger Mahnung nicht entfernt oder trotzdem abgedruckt, kann es zu einer Anzeige kommen und ein mehrfacher Bildpreis in Rechnung gestellt werden.
Call Now Button